Aktuelle Radiobeiträge

Aus dem Stoffwechsel-Magazin

"Kein Denken ohne Sprache, keine Identität ohne Worte"- Sprache als kulturelles Menschenrecht

Der Onda-Hinhörer nimmt jedes Mal ein bestimmtes Menschenrecht genauer unter die Lupe. Heute beschäftigt sich das Format mit der Sprache als kulturelles Menschenrecht. Wir haben das zum Anlass genommen, uns tiefergehend mit dem Thema Sprache auseinanderzusetzen.

Lateinvokabeln, Französischgrammatik, englische Idiomatik - wie viele Schülerinnen und Schüler in Deutschland musste sich auch die heute 21jährige Studentin Arabella Algandrapeter in der Schule mit diesen Dingen herumschlagen. Dennoch ist ihr Verhältnis zum Thema "Sprache" ein besonderes - denn Arabella ist zweisprachig aufgewachsen.

Nach einem Onda-Hinhörer, der sich dieses Mal mit dem kulturellen Menschenrecht Sprache und bedrohten Sprachen in Lateinamerika auseinandersetzt, spricht Bernadette Rauscher mit Arabella darüber, wie es ist, zweisprachig aufzuwachsen, was Sprache für sie und ihre Familie bedeutet, und was das Tamilische zu einer besonderen Sprache macht.

 

 

 

Dein Kommentar

Email:
BesucherInnen-Kommentare