Radiobeiträge Ökologie

Themenschwerpunkt: Grüne Energie - sozial verträglich?! Energiesanierung sorgt für höhere Mieten

Umwelt
Mittwoch, 27. Juni 2012
AutorIn: Tobias Lindemann
Stoffwechsel
0 Kommentare

Die energetische Sanierung von Altbauten ist aus ökologischer Sicht mehr als sinnvoll, schließlich sind drei Viertel des Häuserbestandes 30 Jahre oder älter. Doch die Sanierungsmaßnahmen schlagen sich häufig unmittelbar auf die Höhe der Miete nieder. Ein Interview mit dem Mieterverein Nürnberg.

Reihe Umwelt und Energie: Nürnberg braucht mehr Straßenbäume

Umwelt
Dienstag, 01. Mai 2012
AutorIn: Tobias Lindemann
Stoffwechsel
0 Kommentare

In unserer alldienstäglichen Reihe zum Thema „Umwelt und Energie“ geht es diesmal um die Straßenbäume. Von denen gibt es in Nürnberg viel zu wenige, aber zumindest im Westen der Stadt soll sich das bald ändern. Ein Straßenbaum-Experte vom Bund Naturschutz wird uns im Interview dazu mehr verraten.

Interview mit dem Stadtgartenteam Nürnberg Teil1

Umwelt
Mittwoch, 25. April 2012
AutorIn: Cora
Stoffwechsel
0 Kommentare

In Nürnberg gibt es ab diesem Jahr auch einen nomadischen Garten. Initiator dieses, an die Prinzessinengärten angelehnten Projektes, ist der Blue Pingu Verein. Was das Anliegen des Vereins ist, das Konzept eines nomadischen Gartens und wie weit die Vorbereitungen schon vorangeschritten sind jetzt im ersten Teil des Gesprächs mit Johanna Nogli,Miriam Bräuning und Roland Brückner vom Stadtgartenteam.

Energie & Umwelt: Thema Fahrradförderung

Umwelt
Dienstag, 24. April 2012
AutorIn: Cora
Stoffwechsel
0 Kommentare

Endlich wieder Fahrradfahren. Keine eingefrorenen Finger, keine blaue Nase mehr. Ob aber allein das Wetter zum Glück der RadfahrerInnen genügt? Bei-Leibe nicht!! Mehr zu möglichen Verbesserungen der Radsituation später im Stoffwechsel.

Januar: Mobilität und Verkehr

Umwelt
Donnerstag, 15. März 2012
AutorIn: Redaktion
China süß-sauer
0 Kommentare

Chunyun? Noch nie davon gehört? Wir erklären euch, worum es sich dabei handelt und welcher jährlicher Ausnahmezustand immer im Januar wieder auf Chinas Straßen herrscht. Außerdem erzählen wir euch von ein paar Weltrekorden, die China so in Sachen Verkehr hält!

Unter dem folgenden Link findet ihr einige beindruckende Fotos, die zeigen wie unvorstellbar viele Leute zum chinesischen Neujahr verreisen wollen:

http://www.chinasmack.com/2011/pictures/chun-yun-worlds-largest-yearly-human-migration-1995-2011.html

 

Debatte um die Förderung der Solarenergie - Interview mit dem Energiewendebündnis Nürnberg

Umwelt
Dienstag, 21. Februar 2012
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare

Photovoltaik wird durch den Staat gefördert – und dass das gut so ist, finden laut Umfragen auch viele BundesbürgerInnen. Dass die Solarbranche sich langsam an den Markt anpassen muss und die Förderungen zurückgehen müssen, ist trotzdem klar. Nur über den Weg dorthin wird im Moment heftig gestritten.

In Trust we Trash

Umwelt
Donnerstag, 01. Dezember 2011
AutorIn: Katrin Glöckle
Grünfunk
0 Kommentare

"In Trust we Trash" - der recycelnde Künstler Karsten Neumann aus Nürnberg bzw. Bethang im Interview.

Bundesregierung kürzt Budgetmittel für Fahradwege Interview mit ADFC

Umwelt
Donnerstag, 22. September 2011
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare
Im Juli bekam Nürnberg einen neuen Fahrradweg. Dies dürfte vorerst der Letzte gewesen sein, denn die Bundesregierung plant für 2012 das Budjet für den Bau von Fahrradwegen um 25% zu kürzen. In einem Interview sprach der Landesvorsitzende des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs in Bayern, Armin Falkenhein, über die Kürzungen. Fahrradfahren ist klimafreundlich, gesund und hält fit, es verursacht keinen Lärm und verbessert die Lebensqualität in den Innenstädten, so wirbt das Verkehrsministerium auf seiner Homepage - und kürzt gleichzeitig den Etat im Bundeshaushalt für den Radwegebau 2012 bereits das zweite Jahr in Folge. Armin Falkenhein, Landesvorsitzender des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs in Bayern erklärt im Interview, warum 60 Millionen Euro für den Fahrradwegbau einfach zu wenig sind .

Klimacamp im Braunkohlerevier bei Köln

Umwelt
Montag, 29. August 2011
AutorIn: David B.
Stoffwechsel
0 Kommentare

Seit dem 26.08 findet das internationale Klimacamp statt. Das Camp wird als
Ort der Vernetzung und des Kennenlernens gesehen in der Zusammenarbeit
gegen den Klimawandel, wo sich weltweit Klimaaktivisten/_innen treffen und
austauschen können. Das Camp geht noch bis zum 9 September.
Dazu hört ihr ein Interview mit Timo Luttmann

Funktioniert das neue Nürnberger Fahrradausleihsystem?

Umwelt
Donnerstag, 25. August 2011
AutorIn: Karin Glöckle
Stoffwechsel
0 Kommentare

Ihr habt sie bestimmt schon gesehen. Die neuen Fahrrad-Ausleihstationen an zahlreichen Nürnberger Plätzen in der Innenstadt. Seit Mai gibt es dieses Fahrradausleihsystem, übrigens einmalig in dieser Art in Deutschland.Der mehrjährige Modellversuch ist Teil der Radverkehrskampagne der Stadt Nürnberg "Nürnberg steigt auf".
An den einzelnen Stationen von NorisBike sind Verleihterminals eingerichtet, an denen die Mieträder ausgeliehen werden können. Dazu muss man sich vor der ersten Ausleihe registrieren – am Verleihterminal, per Internet oder per Telefon. Ab dann können die Fahrräder genutzt werden, abrechnet wird im Halbstundentakt.  
Katrin Glöckle von der Z-Grünfunkredaktion sprach dazu mit Andrea Meier vom Verkehrsplanungsamt der Stadt Nürnberg. Zunächst wollte sie wissen, wie das Ausleihsystem seit dem Start im Mai so lief?

Die Ö-Koop in Bamberg – Bio für alle! Das einzige Food-Coop-Modell Bayerns.

Umwelt
Sonntag, 14. August 2011
AutorIn: Grünfunk
Grünfunk
0 Kommentare

Bio finden alle gut, aber viele kaufen es nicht, weil es teurer ist. Dass man sich damit nicht abfinden muss, zeigen die Food-Coop-Modelle, die es in vielen Teilen Deutschands gibt, v.a. In Berlin und im Osten. In Bayern gibt es bislang nur eine dieser Verbrauchergemeinschaften, und zwar in Bamberg.

Bund Naturschutz kritisiert Gifteinsatz auf kommunalen Grünflächen gegen Eichenprozessionsspinner

Umwelt
Donnerstag, 07. April 2011
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare
Voraussichtlich im Mai werden wieder etliche Kommunen und auch die Autobahndirektion Nordbayern zur Schädlingsbekämpfung mehrere hundert Tonnen eines Spritzmittels verwenden, daß das Umweltbundesamt als für Menschen schädlich einschätzt. Der Bund Naturschutz fordert Schluß mit dem Gifteinsatz auf kommunalen Grünflächen und an Autobahnen in Franken.

Der Atomenergiekonzern Areva in der Kritik

Umwelt
Donnerstag, 07. April 2011
AutorIn: Bernd Moser
Stoffwechsel
0 Kommentare

100 % CO 2 frei – 100 % Kernenergie! Voller stolz präsentiert sich bis heute der weltgrößte Atomenergie-Konzern AREVA als Hauptsponsor bei den Heimspielen des 1. FC Nürnberg auf riesigen Werbetafeln im Stadion.

Doch in den letzten Wochen kommt es knüppeldick für Areva. Seit der Atomkatastrophe in Fukushima tendiert die Akzeptanz für Atomenergie gegen Null, Und nun noch das: Am vergangenen Dienstag fand eine Großrazzia bei Areva statt. 7 Staatsanwälte durchstöberten zusammen mit über 100 Polizeibeamten die Räumlichkeiten des Atomriesen sowie 30 weitere Geschäftsräume. Der Vorwurf: Korruption und Schmiergeldzahlungen im zweistelligen Millionenbereich, um im Ausland an Aufträge zu kommen. Ermittelt wird gegen jetzige und ehemalige Areva-Mitarbeiter sowie Beschäftigte von Unternehmensberatungsfirmen, die die Areva-Mitarbeiter unterstützt haben sollen.  

Für den IPPNW – der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs, ist der Atomkonzern schon seit langem ein Dorn im Auge. Mit Helmut Rießbeck von IPPNW sprach mein Kollege Bernd Moser

Am kommenden Mittwoch, den 13. April, findet um 19.30 Uhr eine Veranstaltung im Festsaal des K4 zum Thema statt. Unter dem Titel „Braucht der Fussball Atomkraft“ laden der IPPNW zusammen mit den Grünen und dem Nürnberger Bündnis Aktiv für Menschenrechte alle Interessierten dazu ein. Auf dem Podium wird neben dem gerade gehörten Helmut Rießbeck u.a. auch der Kappo der Nürnberger Ultras, Julius Neumann sitzen.

AKW Grafenrheinfeld abschalten ?

Umwelt
Donnerstag, 17. März 2011
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare

 

Die Bundesregierung will sieben der ältesten deutschen Atomkraftwerke vorübergehend abschalten.

Das AKW Grafenrheinfeld bei Schweinfurt ist nicht dabei. Doch wie sicher ist das 1981 in Betrieb genommene Kraftwerk. Bei einem Sicherheitscheck im Juni 2010 wurden Unregelmäßigkeiten im Inneren eines Rohres im Primärkreislauf festgestellt . Geschehen ist bis heute nichts;

Der drohende Super-GAU in Japan und die deutsche Atomdiskussion

Umwelt
Montag, 14. März 2011
AutorIn: Marco Schrage
Stoffwechsel
0 Kommentare

In Japan droht nach dem verheerenden Erdbeben und dem Tsunami nun ein atomares Unglück. Im Kraftwerk Fukushima haben heute zwei Explosionen den Reaktor 3 erschüttert. Nach dem Ausfall des Kühlsystems steht der Reaktor zwei offenbar vor einer Kernschmelze. In der Reaktion wurde hierzulande die Laufzeitverlängerung für AKWs vorläufig ausgesetzt. Vielen geht dieser Schritt der Regierung nicht weit genug, sie fordern erneut den endgültigen Ausstieg aus der Atomkraft.

Umweltmanagement an der Ohm-Hochschule in Nürnberg

Umwelt
Freitag, 25. Februar 2011
AutorIn: Redaktion Grünfunk
Grünfunk
0 Kommentare

In Nürnberg kann man an der Ohm-Hochschule im Rahmen der Betriebswirtschaften den Schwerpunkt Umweltmanagement wählen. Was bietet dieser Schwerpunkt interessierten StudentInnen?

Was bietet ein FÖJ beim BN?

Umwelt
Freitag, 25. Februar 2011
AutorIn: Redaktion Grünfunk
Grünfunk
0 Kommentare

Eine Möglichkeit hauptamtlich für die Umwelt zu arbeiten: Was bietet ein FÖJ beim BN?

die stunde der wintervögel

Umwelt
Donnerstag, 06. Januar 2011
AutorIn: Chris B.
Stoffwechsel
0 Kommentare
http://stunde-der-wintervoegel.de/

Fahrradkino in Leipzig

Umwelt
Mittwoch, 24. November 2010
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare

X-Tausendmal Quer mobilisiert zu Castor-Blockaden

Umwelt
Donnerstag, 30. September 2010
AutorIn: Tobi Lindemann
Stoffwechsel
0 Kommentare

X-Tausendmal quer will sich die gleichnamige Kampagne stellen, wenn im November wieder die Castor-Atomtransporte in Richtung Wendland rollen werden. Und nach den erfolgreichen Massenprotesten in Berlin sieht sich die Initiative im Aufwind. Wir sprachen mit der Pressesprecherin von X-Tausenmal Quer, Luise Neumann-Cosel.