Radiobeiträge Ökologie

Bat Night: Exkursionen zu den Fledermäusen

Umwelt
Dienstag, 24. August 2010
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare

Tadarida%20brasiliensisFledermäuse fliegen mit den Händen und sehen mit den Ohren. Sie sind ziemlich neugierig und machen als jugendliche Bande schon auch mal Wohnzimmer unsicher. Leider sind Fledermäuse jedoch auch in vielfacher Hinischt gefährdet. Deshalb wird europaweit die Bat Night veranstaltet.

NOlympia 2018 - Protest gegen die Bewerbung Münchens für die Winterspiele

Umwelt
Mittwoch, 09. Juni 2010
AutorIn: Sascha Wilke
Stoffwechsel
0 Kommentare
München will sich für die Olympischen Winterspiele 2018 bewerben. Doch München hat keine Berge. Dafür aber im bayerischen Alpenvorland unberührte Natur und kleine Gemeinden, welche voraussichtlich die Hauptlasten der Infrastrukturmaßnahmen rund um den Olympiabetrieb werden tragen müssen. München selbst bleiben dann vor allem Renomée und feuchtfröhliche Feierlichkeiten. Dagegen sträubt sich u. a. das Aktionsnetzwerk NOlympia 2018.

Vollversorgung durch erneuerbare Energien - ein Interview mit Thomas Seltmann von der Energy Watch Group

Umwelt
Mittwoch, 19. Mai 2010
AutorIn: Redaktion Grünfunk
Grünfunk
0 Kommentare

<!-- @page { margin: 2cm } P { margin-bottom: 0.21cm } -->

Wenn man sich mit den Themen Atomausstieg und Erneuerbare Energien beschäftigt, kommt man unweigerlich irgendwann zu den Fragen: Wie lange können wir denn noch unseren Strom aus endlichen Ressourcen produzieren? Sind die Erneuerbaren Energien in der Lage, Atom- und Kohlekraftstrom abzulösen und wenn ja, bis wann?

Dynamo Effect: Mobile Alternativen in der Stadt

Umwelt
Mittwoch, 19. Mai 2010
AutorIn: Radio Dreyeckland
Stoffwechsel
0 Kommentare
Jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat bekommt ihr klimatechnisch was auf die Ohren, hier bei uns bei Radio Z: Dynamo Effect, die Radiokampagne für eine klimagerechte Gesellschaft von Radio Dreyeckland aus Freiburg. Die Kollegen informieren zum Themenkomplex und stellen spannende Fragen. Heute beispielsweise, wie eine fahrradfreundliche Stadt konzipiert sein muss.

Übertriebene "Baumpflege" am Wöhrder See - DIE GRÜNEN ziehen Sachverständigen zu Rate

Umwelt
Freitag, 14. Mai 2010
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare
Am Wöhrder See in Nürnberg wurden im Frühjahr rund 70 Bäume zurückgeschnitten - sehr zur Verwunderung der Nürnbergerinnen und Nürnberger blieben von vielen nur unansehnliche Baumstümpfe übrig. Die Stadtratsfraktion der Grünen hat das Gutachten eines Sachverständigen eingeholt und herausgefunden: die Maßnahme war vollkommen übertrieben. Hintergründe hierzu erfahrt Ihr in einem Interview.

Dicke Mauern, schlanker Verbrauch – Wohnen im „Kleehaus“

Umwelt
Mittwoch, 21. April 2010
AutorIn: Radio Dreyeckland
Stoffwechsel
0 Kommentare
Jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat bekommt ihr klimatechnisch was auf die Ohren: Dynamo Effect, die Radiokampagne für eine klimagerechte Gesellschaft von Radio Dreyeckland aus Freiburg. Die Kollegen informieren zum Themenkomplex und stellen spannende Fragen. Heute stellen sie ein absolut klimafreundliches Hotel vor.

Reichswald in Gefahr? Was sagt der BUND?

Umwelt
Dienstag, 30. März 2010
AutorIn: Veronika Schöls
Stoffwechsel
0 Kommentare

Seit den 70er Jahren war der Reichswald nicht mehr solch rigorosen Rodungsvorhaben ausgesetzt. Warum mehrere hundert Hektar Wald gewerblichen Zwecken weichen sollen, ist schwer begreiflich. Wir haben Wolfgang Dötsch vom Bund Naturschutz zu ökologischem Bewusstsein und der aktuellen Lage des Reichswaldes befragt.

Dynamo effect: Trend Wärmepumpen

Umwelt
Mittwoch, 17. März 2010
AutorIn: Andrea Nehr
Stoffwechsel
0 Kommentare
Wärmepumpen, wie bitte? Wer noch nicht weiß, was das ist und ob diese so genannte umweltfreundliche Alternative tatsächlich so ökologisch wertvoll ist, darum gehts in der heutigen Reihe von Dynamo Effect von Radio Dreyeckland.

Systemkonflikt in der Energiepolitik

Umwelt
Montag, 01. März 2010
AutorIn: Judith Holland
Stoffwechsel
0 Kommentare

Los geht´s mit der Energiepolitik. Heute wurde nämlich eine Studie herausgegeben, aus der folgt, dass die Energiepolitik, wie sie im Koalitionsvertrag festgelegt ist, nicht aufgeht: Erneuerbare Energien einerseits und Laufzeitverlängerung andererseits, das geht nicht, sagt jedenfalls eine heute veröffentlichte Studie des Bundesverbandes erneuerbarer Energien. Mehr dazu hört ihr gleich.

Wohin mit dem Atommüll der Asse?

Umwelt
Montag, 25. Januar 2010
AutorIn: bermuda funk
Stoffwechsel
0 Kommentare

Dann gibt es ein Interview zum ewigen Thema "Asse". Dort soll der Atommüll ja jetzt raus - aber wohin damit?

Mit dieser Frage beschäftigten sich unsere Kollegen vom bermuda funk, dem freien Radio Rhein Neckar.

Fischbestände an Afrikas Ostküste erholen sich

Umwelt
Mittwoch, 20. Januar 2010
AutorIn: Radio Lora
Stoffwechsel
0 Kommentare
Man mag es kaum glauben, doch angeblich erholen sich momentan die Fischbestände an der Ostküste Afrikas. Wie es zu dieser überraschenden Nachricht kam, erfahrt ihr am Ende der Stunde.

Die Rettung der Welt - vertagt. Ein Fazit zum Kopenhagener Klimagipfel

Umwelt
Montag, 21. Dezember 2009
AutorIn: Judith Holland
Stoffwechsel
0 Kommentare

Die Weltklimakonferenz in Kopenhagen ist seit Freitag vorbei. Die Rettung der Welt – vertagt. So oder so ähnlich bewerten viele den Klimagipfel, deren Hoffnung auf ein internationales Abkommen zum Klimaschutz enttäuscht worden ist. Für eine wissenschaftliche Auswertung des Klimagipfels hat Judith Holland mit Wolfgang Sterk vom Wuppertaler Institut für Klima, Umwelt und Energie gesprochen.

Reihe: Weltklimakonferenz

Umwelt
Mittwoch, 09. Dezember 2009
AutorIn: Andrea Nehr
Stoffwechsel
0 Kommentare

Die Weltklimakonferenz ist in aller Munde genauso wie der Klimawandel seit gut zwei Jahren auf der öffentlichen Agenda steht. Wir stellen euch in den nächsten Tagen verschiedene Perspektiven zur Weltklimakonferenz vor.

Der Weltklimagipfel und der Bayerkonzern

Umwelt
Dienstag, 08. Dezember 2009
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare

Gestern begann in Kopenhagen der Weltklimagipfel. "Wir haben zwölf Tage, um die Erde zu retten" - so lautet einer der dramatischen Apelle. Mehr als hehre Versprechungen sind allerdings nicht zu erwarten. Mit einer dezentralen Aktion kritisierte die Coordination gegen Bayer-Gefahren den immensen CO2-Ausstoss durch den Bayerkonzern.

Anti-Atom-Flashmob: Entwicklung der Aktionsform und Neues aus der Anti-AKW-Bewegung

Umwelt
Dienstag, 08. Dezember 2009
AutorIn: Tobias Amann
Stoffwechsel
0 Kommentare

„ausgestrahlt“ - Bundesweite Flashmobs gegen die Kernenergie. Am Beispiel dieser Initiative stellen wir nicht nur diese recht junge Aktionsform vor, sondern auch die Kritik an der Atomenergie.

Campact! Tödliche Nachbarn Anti-AKW Aktion

Umwelt
Mittwoch, 11. November 2009
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare

Mit Luftballons wollen AtomkraftgegnerInnen der Kampagne CampAct! mobil machen. Über die Aktion "Tödliche Nachbarn" ein Beitrag von unseren KollegInnen vom Bermudafunk Mannheim.

Klimaaktionstag in Erlangen

Umwelt
Donnerstag, 22. Oktober 2009
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare
Am 24. Oktober werden weltweit kreative Aktionen unter dem Motto "350" stattfinden. Auch Erlangen beteiligt sich an dem weltweiten Klimaaktionstag.

Wasserkraftwerke brasilien onda

Umwelt
Donnerstag, 17. September 2009
AutorIn: OndaTeam
Stoffwechsel
0 Kommentare
Wasser ist Brasiliens Energiespender Nummer eins; Wasser gibts dort in Hülle und Fülle. Doch auch in Brasilien wurde privatisiert, und heute ist die ehemals billige Energie dort horrend teuer; Wasserkraftwerke in Brasilien - zweischneidige Energiespender, ihr hört einen Beitrag aus Brasilien, vom OndaTeam, das in Berlin und quer über den lateinamerikanischen Kontinent verstreut sitzt.

Uranabbau in Ranua

Umwelt
Freitag, 21. August 2009
AutorIn: Basti
Kaffeesatz
0 Kommentare
Ranua eine Gemeinde in Nordfinnland, in der der französische Atomkonzern Areva Uran abbauen möchte. Areva hat bereits den Bau des ersten EPR-Reaktors in Finnland vorangetrieben. Dies weist bisher mehr als 1.000 Fehler auf, die Kosten sind ins Unermessliche gestiegen. Nun möchte Areva im Norden Finnlands in Ranua Uranerz abbauen. Basti Ziegler hat sich für uns mit Hern Smidhal von Greenpeace darüber unterhalten.

Monsanto gefährdet Biodiversität und Gesundheit

Umwelt
Dienstag, 18. August 2009
AutorIn: Onda
Stoffwechsel
0 Kommentare
Monsanto ist eigentlich einFörderer von Umwelt und Menschheit. Das behauptet zumindest die Selbstdarstellung des Konzerns. In Brasilien protestieren allerdings UmweltschützerInnen und die Landlosenbewegung gegen die Gentechnik-Kampagne von Monsanto. Mehr dazu in einem Beitrag von onda-Info.